Die Wettkampfmannschaft des SC Stadthagen beim Bergbad-Pokalschwimmfest in Bückeburg 2015

SC Stadthagen gewinnt den Pokal als beste Mannschaft des Schwimmkreises Schaumburg

 

Beim diesjährigen 36. Internationalen Bergbad-Pokalschwimmfest in Bückeburg gewinnt der SC Stadthagen zum 3. Mal den Pokal als beste Vereinsmannschaft des Schwimmkreises Schaumburg.

Damit geht der Pokal endgültig in den Besitz des SC Stadthagen über.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, bei einer Teilnahme von 33 Vereinen in Bückeburg, belegte der SC Stadthagen Platz 10.

Vom SC Stadthagen starteten 18 Schwimmer, die 83 Einzel – und einen Staffelstart an den zwei Wettkampftagen absolvierten.

Insgesamt belegten die Stadthäger sieben erste, sechs zweite und sechs dritte Plätze.

Erfolgreichster Schwimmer war wieder einmal Tom Reuther mit sieben Siegen, wobei ein 1. Platz im Finale über 100m Freistil zu verbuchen war.

Außerdem stellte er noch einen neuen Vereinsrekord über 50m Brust in der Zeit von 00:34,98min auf der 50m Bahn auf.

Die Stadthäger Schwimmer erreichten 15 persönliche Bestzeiten, 6 Saisonbestzeiten und 4 Saisonrekorde.

Als jüngste Teilnehmer starteten Lukas Meyer (2007), Luna Drechsel (2006) und Maja Reuther (2006). Maja Reuther belegte über 50m Brust in persönlicher Bestzeit von 00:50,00min Platz zwei.

Außerdem konnten die Schwimmer des SC Stadthagen neben den Medaillenrängen weitere 28 Platzierungen unter den besten zehn für sich verbuchen.

Zusammen gefasst waren die Verantwortlichen des SC Stadthagen mit den Leistungen ihrer Schwimmer sehr zu frieden, da dieser Wettkampf auf einer 50m Bahn durchgeführt wurde und ihre Trainingsmöglichkeiten nur auf eine 25m Bahn beschränkt sind. Weitere Ergebnisse können auf unserer Web–Site

www.schwimmclub-stadthagen unter der Rubrik Protokolle 2015 eingesehen werden oder hier direkt geladen werden.

 

   
Copyright © 2018 Schwimmclub Stadthagen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Schwimmclub Stadthagen "Grün-Weiß" e.V.